Chakren-Reinigung.   Neuausrichtung

Unser physischer Körper wird von einer feinstofflichen Anatomie umgeben. Dieser feinstoffliche Körper umfasst die Aura, die den physischen Körper umgibt und durchdringt, sowie die Hauptzentren unserer Vitalkraft - die Chakren.

 

Neben der Aura besitzt jeder Mensch sieben Hauptenergiezentren, die sich im Ätherleib eines Menschen befinden. Ihre kreisende Bewegung führte zur Namensgebung "Chakra", was in Sanskrit soviel wie "Rad" bedeutet.
Von jedem Chakra zieht sich ein feiner Energiekanal zur Wirbelsäule hin und mündet in einem Hauptkanal, der parallel zur Wirbelsäule verläuft.
Die Chakren dienen als Empfangsstation und als Verteiler der verschiedensten Energieformen. Sie nehmen die Lebensenergien aus unserer Umwelt auf und transformieren sie in Frequenzen, die für den physischen Leib benötigt werden. Jedes Chakra schwingt in einer seiner Aufgabe  ( siehe auch unten die Formen der Chakren der Neuen Zeit!) und steht mit bestimmten Organen und Körperbereichen, aber in erster Linie mit unseren endokrinen Drüsen in Verbindung.


Viele schmerzhafte Erlebnisse und seelische Belastungen können Blockaden hervorrufen. Diese Blockaden verhindern den freien Fluss unserer Lebensenergie und unser Energiesystem gerät in ein Ungleichgewicht. Geistig-seelische oder physische Disharmonien bzw. Krankheiten sind die unmittelbaren Folgen. Sobald wir aber unsere Chakren mit speziellen Lichtfrequenzen harmonisieren, können die Blockaden gelöst und unsere Leiden gelindert werden.

Jedes der sieben Hauptchakren steht mit einer Auraschicht in Verbindung und jedes Chakra entspricht einem anderen Lebensbereich. Wir fühlen uns gesund und harmonisch, wenn unsere Körperchakren gleichmäßig und harmonisch arbeiten. Es geht allerdings nicht darum, ein bestimmtes Chakra zu öffnen, sondern es geht vielmehr darum, dass alle sieben Chakren harmonisch miteinander schwingen. Alle Chakren sollten also gleich weit geöffnet sein, ansonsten treten Unter- oder Überfunktionen auf, die störend auf unseren Lebensfluss einwirken. Ein einwandfrei arbeitendes Chakra dreht sich bei der Energieaufnahme im Uhrzeigersinn. Ist es aber blockiert oder dreht es sich gegen den Uhrzeigersinn, so kann es die Energien der äußeren Wirklichkeit nicht aufnehmen. Vielmehr gibt der Mensch durch dieses gestörte Chakra Energie nach außen ab, und zwar jene, die den Lebensbereichen des jeweiligen Chakras entsprechen.


Chakrenarbeit beinhaltet die Harmonisierung aller Chakren, so dass wir genügend Lebensenergie aufnehmen können und auch jene Energien finden und integrieren können, die wir für unsere Lernprozesse benötigen. Daher erfolgt nach einem Chakrenausgleich auch immer ein Bewusstseinsprozess.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie in irgendeiner Weise  in einem oder mehreren Lebensbereichen "blockiert" sind oder Sie sich gegenwärtig großen Herausforderungen, sowohl in Ihrem Inneren als auch im Äußeren, stellen müssen, sich grundlos schlecht fühlen, unzufrieden und unausgeglichen sind, dann kann Ihnen eine Reinigung und Harmonisierung der Chakren helfen, wieder besser und leichter in den Lebensfluss  zu finden.

 


 Die Energien haben sich gewandelt und ein Neuer Zyklus hat begonnen. In diesem Neuen Zyklus verändert sich das Chakrasystem bei den Menschen. Zum Beispiel werden den Chakren keine Farben mehr zugeordnet, da Farben Schwingungen sind und diese sich jetzt ständig verändern. Grundlage dafür ist die Energie TORA`AN`TARIA.

 

Durch meine Einweihung in die neuen Energien TORA`AN`TARIA werden Ihnen bei jeder Chakren-und Aurareinigung diese neuen kraftvollen Energien zusätzlich übertragen.

 

 

 

Dauer der Behandlung etwa 50 Minuten

Energieausgleich für eine Reinigung und Neuausrichtung: 85,-Euro

 

 

 

 

..........................................................................................................

 

 

   Die 7 Hauptchakren der Neuen Zeit:

 

 

 

 

       Kronenschakra

 

 

 

 

 

HY'LA'ANAR - Vollkommenes Licht der göttlichen Spiegelung

 

 

 

In Harmonie:

Energie der Wirklichkeit, Gefühle der Wahrheit, Spiritualität, Verbindung, Inspiration, Offenheit

 

Nicht im Fluss:

Zweifel, Gefühl des Ausgebrannt-Seins, Wut, Einsamkeit, Leere, Angst

 

Daraus resultierende Körpersymptome können sein:

  • Kopfschmerzen
  • Neigung zur Ohnmacht
  • Schwindel
  • Herzrhythmusstörungen
  • Schlafstörungen

 

Wenn das Kronenchakra aktiviert, ausgedehnt und mit der Neuzeitenergie aufgefüllt ist, beginnt es wieder frei zu fließen und ist für alle lichten Energien

durchlässig, die zur Bewusstseinserweiterung, spirituellem Wachstum und der Erfüllung des eigenen Seelenplanes dienlich sind.

Dieser beständige Energiefluss verstärkt die Verbindung zu Allem-Was-Ist und ermöglicht uns dies auch zu spüren. Wir erkennen universelle Zusammenhänge und werden wieder zur göttlichen Spiegelung.

 

 


 

 

Stirnchakra - 3. Auge

 

 

 

 

AM'RI'NA - Göttliche Urkraft schwingt in meinen Fähigkeiten

 

 

 

 

In Harmonie:

Hellsichtigkeit, Aktivität, Bewusstseinserweiterung, Klärung, Macht

 

Nicht im Fluss:

Druck im Kopf, Müdigkeit, Stress, im Kollektiv verfangen sein, Unterdrückung

 

Daraus resultierende Körpersysteme können sein:

  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Schlafstörungen
  • Sehstörungen

 

Ein geöffnetes frei fließendes 3. Auge lässt uns das Wesen aller Dinge erblicken. Jetzt ist es möglich, wirklich Jeden und alles in seiner Seele zu erkennen. Mit gestärkter Intuition und Geisteskraft durchschauen wir Unwahrhaftigkeiten in voller Bewusstheit - beinhaltend die Fähigkeiten, welche hier verborgen liegen.

 

 

 

 

   Halschakra

 

 

 

LI'MA'VA - Vater-und Mutterprinzip, schwingt in Freiheit

 

 

 

In Harmonie:

Persönlichkeit, Ausdruck, Selbstachtung, Selbstvertrauen, Innere Festigung

 

Nicht im Fluss:

sich klein fühlen, sich nicht trauen, seine eigene Meinung zu sagen, sich allem anpassen,  an sich zweifeln, aus dem Gleichgewicht fallen

 

Daraus resultierende Körpersymptome können sein:

  • Schilddrüsenüber- / -unterfunktion
  • Allergien
  • Diabetes
  • Hormonstörungen
  • Immunstörungen

 

Ein geöffnetes, frei fließendes Halschakra ermöglicht uns, Offenheit und Ehrlichkeit in unser Leben zu integrieren. Es fällt uns leicht, mit Worten einen kreativen Ausdruck dessen, was uns ausmacht, zu finden. Wir fühlen uns weit und offen. Das Gefühl von persönlicher Freiheit  in alltäglichen Situationen nimmt mehr und mehr Raum ein.

 

 

 

 

 

        Herzchakra

 

 

 

 

SAI'DA'SVA - Bedingungslose Liebe gegenüber dem Göttlichen

 

 

 

 

 

 

In Harmonie:

Bedingungslose Liebe, Menschliche Liebe, Vergebung, Hoffnung, Mitgefühl, Vertrauen

 

Nicht im Fluss:

Ängste, Wut, Hass, Gleichgültigkeit, Bitterkeit, Misstrauen

 

Daraus resultierende Körpersymptome können sein:

  • Herzstolpern
  • Entzündungen
  • Asthma
  • Herzrasen
  • Blutdruckprobleme

 

Mit einem geöffneten und weit ausgedehnten Herzchakra ist es möglich, sich selbst - ohne Maske - zu zeigen, so, wie man wirklich ist. Es gleicht Körper, Geist und Seele aus und fördert Liebe, Mitgefühl und Heilung. Liebe ist die größte Heilkraft im Leben. Sie drückt sich aus durch Vergebung und Anerkenntnis. Den Anderen in der bedingungslosen Liebe annehmen, wie er ist - ohne jegliche Bewertung.

 

Wenn wir unser inneres Licht erstrahlen lassen, leuchen die Farben unserer Aura und wir ziehen den Partner an, der wirklich passend ist. Alles und Jedem vergeben können, ist die Befreiung jeglicher karmischen Erinnerung. 

 

 

 

 

 

 

   Solarplexuschakra

 

 

 

 

 

RA'DA'SHA'NORI - Lebenslicht, Ausdruck des Vertrauens,                                Sicherheit

In Harmonie:

Hingabe, Glaube, Hellfühligkeit, Leben der Fähigkeiten, Gerechtigkeit

 

Nicht im Fluss:

fehlender Tatendrang, Leere, Im Verstand sein, Zweifel, Bewertungen

 

Daraus resultierende Körpersymptome können sein:

  • Gastritis
  • Sodbrennen
  • Verstopfung
  • Blähungen

 

Mit einem geöffneten und energetisch gesunden Solarplexuschakra sind wir in der Lage, alle Gefühle und Erlebnisse leicht zu verarbeiten. Emotionale Blockaden sind gelöst, denn es fällt uns leicht, loszulassen, was nicht mehr dienlich ist. In der Hingabe strahlen wir Freude und Lebenskraft aus und können nur noch Sein. Im EINEN SEIN fließt uns alles zu, was wir benötigen.  WIR gestalten unser Sein nach unseren Vorstellungen. Kraft und Stärke paaren sich mit Weisheit und Fülle.

 

 

 

 

 

  

Sakral- / Nabelchakra

 

 

 

 

 YA'NA - Die ausgleichende Freude

 

 

 

 

 

In Harmonie:

Menschliche Liebe/Beziehungen, Selbstliebe, Wärme und Geborgenheit, Sicherung, Verbindung erleben, Phantasie, Lebensfreude, Glück

 

Nicht im Fluss:

Eifersucht, Ablehnung, Ängste, Ziellosigkeit, Unterdrückung, Depressionen, Trauer

 

Daraus resultierende Körpersymptome können sein:

  • Lymphstau
  • Krämpfe
  • Stimmungsschwankungen
  • Übergewicht

 

Mit einem geöffneten und ausgedehnten Sakralchakra ist es uns möglich, Freude, Dankbarkeit und alle ursprünglichen Gefühle der Verbundenheit fühlen und leben zu können. Wir sind im Fluss der Energien und können das Leben, so wie es ist, genießen. Zwischenmenschliche Beziehungen aufzubauen, auch Liebesbeziehungen, fällt uns leicht. Wir gehen offen auf Andere zu und erwarten nur das Beste vom Leben, ohne erst alles zu hinterfragen.

 

 

 

 

 

 

 

  

      Wurzelchakra

     

 

 

 

 

    AL'SHA'RA - Die Urkraft des Lebens und der Sonne

 

In Harmonie:

Urvertrauen, Willensstärke, Erfolg, Manifestation der Gedanken, Macht

 

Nicht im Fluss:

Zweifel, Flucht, kein Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, sich abhängig fühlen, Unterdrückung

 

Daraus resultierende Körpersymptome können sein:

  • Rückenbeschwerden
  • Wirbelsäulenprobleme
  • Bandscheibe
  • schlechtes Blutbild

 

Nur mit einem geöffneten, gesunden Wurzelchakra fühlen wir die tiefe und feste Verbindung mit Mutter Erde. Nichts kann uns umwerfen, wir stehen mit beiden Beinen fest am Boden unseres Planeten und strotzen vor Kraft und Energie. Wir haben unseren Alltag geregelt, und alles hat seine Ordnung. Voller Urvertrauen leben wir sicher in der materiellen Welt. Alles fließt uns zu, und wir sind in der Lage, auch schwierige Hürden leicht zu überwinden.