Radionik

 

 

Vieles in unserem Körper funktioniert ohne dass wird darüber nachdenken. Wir atmen und unser Herz schlägt automatisch, auch wenn wir uns dessen gar nicht bewusst sind. Wir  können unseren Verstand für so viele tolle Sachen einsetzen und das "Betriebssystem" macht im Hintergrund seine Arbeit.

 

Es gibt aber auch Vorgänge, die uns nicht behagen, die uns stören und beeinflussen. Wir wissen zwar oft nicht woran es liegt, doch wir fühlen, dass etwas nicht stimmt. Stress, Veränderungen, alte Denk- und Verhaltensmuster, Fremdenergien und Umwelteinflüsse haben Einfluß auf unser Unbewußtes. Manchmal kann sich unser Organismus wieder selbst in Balance bringen, doch nicht immer gelingt ihm das.

Der Weg zu körperlichen Symptomen ist dann nicht mehr weit. In uns scheint wohl einiges vorhanden, auf das wir mit unserem Verstand keinen bewussten Zugriff haben. Genau hier setzt die Radionik an und bietet eine sanfte Methode, Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen.

 

Die Radionik vertritt folgende Annahmen:

  1. Jedes Lebewesen und jede Materie hat ein feinstoffliches, unsichtbares Energiefeld.
    Der Biologe Rupert Sheldrake spricht vom "Morphogenetischen Feld". Weitere Begriffe sind Aura, bioenergetisches Feld, Quantenfeld oder Matrix.
  2. Alles besteht aus Energie
    Eine Erkenntnis zu der auch schon namhafte Physiker und Nobelpreisträger wie Albert Einstein und Max Planck gekommen sind.
  3. Wir stehen mit allem im Universum in Verbindung                                              

 

Mit Hilfe der Radionik wird das bioenergetische Feld des Klienten analysiert. Die Analyse erfolgt durch die Auswertung von weissem Rauschen. Wissenschaftler an der Princeton University haben im Rahmen des PEAR-Projektes herausgefunden, dass weisses Rauschen durch unser Unterbewusstsein beeinflußt werden kann.

Die Software der Radionik wertet die durch ihr Energiefeld herbeigeführten Veränderungen eines Rauschgenerators aus. Dabei wird auf Datenbanken zurückgegriffen, in denen verschiedene Schwingungsmuster hinterlegt sind. Die gefundenen Resonanzen werden dann in einer Liste dargestellt, die natürlich auch als PDF ausgegeben werden kann.

 

Die Analyse-Funktion markiert gleich die Ergebnisse mit der höchsten Relevanz und ermittelt automatisch Vorschläge für die Harmonisierungsparameter, wie Datum, Zeit, Intervall und Intensität. Für die einzelnen Ergebnisse wird immer eine homöopatische Potenzierung des Datenbankeintrags vorgenommen. Somit wird aus jedem Eintrag ein energetisches Informationsmittel.

 

Der Statustest ermittelt den Regulationszustand verschiedener Körpersysteme, Körperregionen und den energetischen Status des Klienten, wie z.B. Chakren, Aura und Meridane. Das Testverfahren unterscheidet sich von dem der Analyse, dort werden nur Datenbankeinträge gezeigt, mit denen der Klient in Resonanz tritt. Beim Statutest hingegen wird die Regulationsfähigkeit des Klienten für jeden Datenbankeintrag einzeln getestet.

 

Um eine Harmonisierung einzuleiten, greift die Radionik auf eine Datenbank zurück

 mit insgesamt über 70000 Einträgen zurück:

 

  • Affirmationen (über 2700 Einträge)
  • Energiesystem (z.B. Aura, Chakren)
  • Erreger (z.B. Viren, Bakterien, Parasiten, Pilze)
  • Farben
  • Frequenzen
  • Essenzen (über 1700 Einträge)
  • Homöopatische Mittel (1800 Mittel)
  • Schüsslersalze
  • Bachblüten
  • Edelsteine
  • Spagyrik
  • Pflanzen
  • Körpersysteme
  • Orakelsysteme (z.B. Tarot, Runen, I Ging)
  • Psyche
  • Schamanismus
  • Symbole
  • Umwelt (z.B. Allergien, Schadstoffe, E-Nummern)
  • Zahlenreihen
  • ICD-10 (Verzeichnis aller, der Schulmedizin bekannten, Krankheiten)

 

 

 

Energieausgleich für eine Radionik-Behandlung:

 

  Erst-Analyse mit anschliessender Besendung :  60,-  Euro

  Folge-Besendung:                                                        20,-  Euro

  Akut Besendung während einer laufenden Besendung

  (z.B. Grippe, Unfall, familiäre Angelegenheiten)       5,-  Euro

 

während des gesamten Zeitraumes der Besendung stehe ich Ihnen unterstützend und auch beratend zur Seite.

 

 

 

..........................................................................................................................................